Hauptmenü
Inhalt

Museums-Shop

Bestellungen können per Telefon: 04521 788520 oder auch per E-Mail: info@oh-museum.de  aufgegeben werde.

Bitte geben Sie bei der Bestellung Ihre komplette Adresse an. Sie erhalten eine Rechnung zusammen mit dem bestellten Buch.

*Die Versandkosten betragen zwischen 1,50 € und 5,00 € innerhalb Deutschlands für bis zu 10 Kataloge.

Aiga Rasch - im Schatten des Ruhms

Das Buch beinhaltet auf 350 Seiten in elf Kapiteln über 400 Illustrationen von Aiga Rasch, die in ihrer Schaffenszeit über 600 Kinderbücher illustrierte. Zahlreiche Personen unter anderem aus den Bereichen Kunsthistorik und Grafikdesign (u.a. Silvia Christoph und Andreas Ruch) beleuchten die Künstlerin Aiga Rasch aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Weitere Informationen, eine Galerie und einige Worte des Verlegers und ???-Kids Autors Boris Pfeiffer können auf der offiziellen Seite zu Aiga Rasch eingesehen werden

Aiga Rasch – Im Schatten des Ruhms

Matthias Bogucki (Hrsg.)

Bildband, Hardcover

©Verlag Akademie-der-Abenteuer, Berlin 2021 

ISBN 978-3-98530-025-9

Erscheinungsdatum: September 2021

352 Seiten, über 400 Illustrationen

H 28,5 cm / B 21,6 cm

Preis: 49,00 €

Hier bestellen


Caroline Rügge - Summa Summarum

Rechtzeitig zur Ausstellung ist es der Künstlerin gelungen, ein umfangreiches Buch unter dem Titel „Summa Summarum“ zu ihrem bisherigen Gesamtwerk zu gestalten und herauszugeben.
Dieses erlaubt einen beeindruckenden Einblick in ihre künstlerische Entwicklung und die unterschiedlichen Einflüsse, die sich in ihren Arbeiten widerspiegeln.

Idee und Konzept: Caroline Rügge
Layout und Gestaltung: Caroline Rügge, Fabian Schwarze
Bildbearbeitung und Satz: Fabian Schwarze, Gisa Kersting
Fotos: Caroline Rügge (wenn nicht anders angegeben)

Druck und Bindung: Beltz Grafische Betriebe
Auflage: 500
Seitenzahl 272

ISBN 978-3-00-071320-0

Preis: 37.00 € zzgl. Versandkosten

Hier bestellen




César Klein - Neue Welten

Nach Expressionismus und Kubismus entwickelt Cesar Klein-erfolgreich
arbeitender Künstler, Bühnenbildner und bis 1933 Professor an der Schule des Kunstgewerbemuseums, später Vereinigte Staatsschulen Berlin ein feines Gespür für emotional Atmosphärisches:
Ob Heiterkeit oder Melancholie, Terror
und Schrecken, ob im Unbewussten auftauchende uralte Matern oder Muttergestalten (Eberhard Roters)- die von Cesar Klein geschaffene Bildwelt formuliert das Drama des Seins in einer neuen Sicht auf menschliche wie auch übermenschliche Befindlichkeiten.
Götterwesen, Menschen und Unmenschen, Masken, Leben und Tod: Bilder, wie Herbststürme und Drei Gestalten, die im Jahr der Machtergreifung der Nazis 1933 entstehen, wirken wie der Ausdruck einer drängenden Vision der
bevorstehenden Willkür und Gewalt. Schwebender Klang, im selben Jahr entstanden, oder spätere Bilder wie Morgenröte und auch ein auf den ersten Blick
so kompliziertes Gebilde wie Angelus Novus erzählen dagegen von einem anderen, positiven Ausdruck des Seins.
Wie hatte Eberhard Roters, Gründungsdirektor der Berlinischen Galerie, geschrieben? Die Wirklichkeit der Bildwahrnehmung Cesar Kleins diene nicht lediglich dazu, auf die Außenseite des Bildgeschehens hinzuweisen, sondern etwas nicht sogleich Sicht- und Wahrnehmbares aus dem Bild zu transportieren und an uns weiterzugeben, nämlich die Wirklichkeit eines komplexen Empfindungszusammenhanges, der sich uns durch das Bild mitteilt. Die
Befreiung dieses Empfindungszusammenhanges für uns, die Betrachter, sei der
wahre Inhalt eines Bildes von Cesar Klein.
Der Künstler selber spricht schon 1917 von der Erschaffung neuer Welten mit
eigenem Leben nach besonderen geheimen Gesetzen des Ausdrucks.
Zu Amédée Ozenfants kunstphilosophischem Essay über Leben und Gestalten
vermerkt Cesar Klein: Es gibt unendlich viele Harmonien.


Neue Welten

Ruth Irmgard Dalinghaus

Hardcover

312 Seiten

ISBN-13: 9783755755128

Preis: 109.99 € 

Dieses Buch ist Online und im Buchhandel erhältlich! 



Der Schatten

Andersens Märchen werden nicht nur immer neu und anders gelesen, sie werden auch immer aufs Neue gesehen – seit über eineinhalb Jahrhunderten ziehen sie Illustratoren geradezu magisch an. Günter Grass hat die Auswahl dieses Bandes selbst getroffen und Lithographien dazu geschaffen. Da präsentiert der Kaiser seine neuen ‚Kleider‘, da wird der Zinnsoldat aus dem Bauch des Fischs gerettet und Maß genommen an Däumelinchen. Der Schatten ist eine liebevolle Hommage an das Werk des großen dänischen Geschichtenerfinders und ein Hausbuch für die ganze Familie.

Illustrationen von Günter Grass

288 Seiten

Fester Einband / Leineneinband
24.5 x 31.5 cm

Deutsch

ISBN 978-3-86521-050-0
1. Auflage 09/2004

Dieses Buch ist Online und im Buchhandel erhältlich! 

Frauke Gloyer - Alle Tage

In zwei großen zeitgleichen Retrospektiven wird ein repräsentativer Querschnitt durch ihr fast vier Jahrzehnte umfassendes, facettenreiches Schaffen gezeigt. Die von der Künstlerin favorisierten Themen sind mannigfaltig und reichen von Landschaftsbildern über Porträts bis hin zur Darstellung alltäglicher Gegenstände. Sie alle bestechen durch die vermeintliche Einfachheit des dargestellten Motivs: sei es durch die unerwartete Alltäglichkeit des Gegenstandes oder durch die faszinierende, kontemplative Leere der abgebildeten Landschaft.

Herausgeberin: Frauke Gloyer
Projektmanagement, Gestaltung, Lektorat, Lithografie, Herstellung:
Reschke, Steffens & Kruse, Berlin/Köln
© 2021 Künstlerin, Autorinnen und Autoren
© 2021 Reprofotografie:  Museumsfotografie Ina Steinhusen

Format: 24 x 28 cm
Umfang: 175 Seiten

ISBN 978-3-00-070537-3

Preis: 28,90 € zzgl. Versandkosten.

Katalog ist bei der Künstlerin erhältlich! 

Frauke Gloyer

Friedrich Overbeck

Friedrich Overbeck war ein herausragender Maler und Zeichner der deutschen Romantik. Er gilt heutzutage als Hauptvertreter der Nazarener und wichtiger Erneuerer des religiösen Bildes im 19. Jahrhundert. Vor allem seine Handzeichnungen werden bis auf den heutigen Tag hoch geschätzt. Im Ostholstein-Museum in Eutin befindet sich eine Mappe mit 19 frühen Zeichenblättern Overbecks, die bisher unbekannt geblieben sind. Fast alle Blätter entstanden zwischen 1806 und 1809 in Wien, wo Overbeck zusammen mit Pforr die Akademie besuchte.

Der Katalog mit 124 Seiten und 91 Illustrationen ist im Verlag Steve-Holger Ludwig erschienen und kann für 19,90 € im Museum erworben oder online bestellt werden.

Format: 22 cm x 29 cm. ISBN 9783869352992

Herausgeber: Ostholstein-Museum Eutin

Hier bestellen

In der Kunst zu Hause

Malerei und Grafik von der Renaissance bis zur Pop Art im Ostholstein-Museum 

Aus Norddeutschen Privatsammlungen

Die Schwerpunkte dieser im Eutiner Museum präsentierten norddeutschen Sammlungen umfassen neben Schleswig-Holsteinischer Kunst mit Werken von Melchior Lorck, Hans-Peter Feddersen, Klaus Fußmann und Künstlern aus dem Kreis der Norddeutschen Realisten vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart auch dänische Maler aus Skagen oder Kopenhagen wie Carl Locher und Christoffer Wilhelm Eckersberg sowie internationale Künstler der Pop Art aus der Mitte des 20. Jahrhunderts wie Andy Warhol und David Hockney.

Diese Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „In der Kunst zu Hause“ im Ostholstein-Museum Eutin vom 22.08. bis 14.11.2021.

Herausgeber: Ostholstein-Museum Eutin
Redaktion: Julia Hümme, Katrin Maibaum
Grafisches Konzept und Satz: 360° Kommunikation, Heiko Janden, Hamburg
Umfang: 84 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen
Format: Klappenbroschur, 21 x 21 cm
Auflage: 500 Exemplare

Preis: 10,00 € zzgl. Versandkosten

Hier bestellen

Klaus Fußmann - Grafik VIII 


Mit einem Vorwort von Julia Hümme und einem Essay von Klaus Fußmann

Ausstellung im Ostholstein-Museum/Dependance Kloster Cismar, Bäderstraße 10, 23743 Cismar

www.oh-museum.de

Hrsg.: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin,

Die Auflagen wurden gedruckt von:

Radierungen: Rüdiger Preisler, Berlin Linolschnitte: Giorgi Tchkhaidze,

Berlin Ausnahmen: Bruno Lowitsch (Nr. 678 und 691)

Steinlithografien: Saal-Druck, Bergsdorff und Berlin, Jürgen Zeidler und Angela Schröder ISBN 978-3-88452-933-1

Copyright: Klaus Fußmann Druck und Herstellung: Goltze Druck, Göttingen

Seiten : 88

Preis: 12,00 € zzgl. Versandkosten

Hier bestellen

Klaus Fußmann - Stadt, Land, Seen

Klaus Fußmann gehört zu den bekanntesten Landschaftsmalern unserer Zeit. Seit vielen Jahren kennt er Ostholstein und ist mit der hiesigen Landschaftsmalerei der vergangenen zwei Jahrhunderte vertraut. Doch das nordöstliche Holstein hatte bisher keinen Eingang in sein eigenes künstlerisches Schaffen gefunden. Mit Blick auf die für das Jahr 2016 in Eutin geplante Landesgartenschau entstand die Idee, hier in der Holsteinischen Schweiz erstmals zu malen und diesen Landstrich künstlerisch zu entdecken. Klaus Fußmanns Blick auf die ostholsteinische Landschaft.

Begleitend zur Ausstellung erschien das Buch „Stadt Land Seen“ – Klaus Fußmann in Holstein, Edition Eichthal, Eckernförde mit 64 Abbildungen der Ölgemälde, Pastelle und Aquarelle.

Preis: 10,00 € zzgl. Versandkosten*

Hier bestellen

Künstlerkolonie Nidden

Keine der deutschen Künstlerkolonien um 1900 umweht so ein Mythos, wie den Künstlerort Nidden auf der Kurischen Nehrung. Das hängt sicher einerseits mit der schicksalhaften Geschichte einer gewaltsamen Teilung Deutschlands nach 1945 zusammen, andererseits ist dieses ehemalige Fischerdorf durch den Besuch der einflußreichen Expressionisten Max Pechstein, Karl Schmidt-Rottluff und Ernst Mollenhauer - dem großen Gemälde Lovis Corinth vom Niddener Friedhof und dem Sommerhaus von Thomas Mann zu einem bedeutenden Teil deutscher Kulturgeschichte avanciert. Weit mehr als 200 Künstler haben in der kurzen Periode von 1890 bis 1945 Nidden als Motivort aufgesucht.

Dieses Buch schildert umfassend die Entwicklung der Künstlerkolonie zwischen Nehrung und Ostsee anhand von zahlreichen Gemälden und Aufsätzen und Erinnerungen. Der wesentlichste Teil der Gemälde stammt aus der Sammlung Bernd Schimpke, mit der er als Sammler versucht, der Künstlerkolonie einen gebührenden Stellenwert in der Kunstgeschichte zurückzugeben.

Diese Publikation enthät eine umfassende litauische, sowie englische Zusammenfassung.

Preis: 34,90 EURO

Seiten: 224

Der Katalog ist beim Autor erhältlich.

http://www.baltictravel.de/shop.html

Lena Kaapke 2011-2021

Lena Kaapkes Objekte und Installationen eröffnen sinnliche Denkräume und verbinden gleichzeitig interdisziplinäre Fragestellungen und Themen auf dem Gebiet der Keramik, die stets aus persönlichen Interessen, Beobachtungen und Erfahrungen der Künstlerin erwachsen und von ihr künstlerisch erforscht werden.

Als Absolventin der Muthesius Kunsthochschule Kiel arbeitet Lena Kaapke seit 2015 als selbständige konzeptionelle Künstlerin im Bereich der installativen zeitgenössischen Keramik. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich eingehend mit unterschiedlichen Themen, die gesellschaftspolitische, wissenschaftliche, handwerkliche oder auch rein ästhetische Ursprünge und Ansätze haben und in konzeptionellen keramischen Gestaltungen ihren besonderen Ausdruck finden.

In ihrem Schaffen macht Lena Kaapke auf diese Weise das Ausdruckspotential einer künstlerischen keramischen Disziplin anschaulich, in welcher die Grenzen zwischen traditionellem Kunsthandwerk, angewandter Kunst und bildender Kunst ineinandergreifen.

photographs by Lena Kaapke and Bjarte Bjoerkum (S.10-12), Keramion Frechen (S. 19), Ji Xiao Tong (S. 24-27), Helmut Kunde (S. 28-31, 36-49)

ISBN 978-3-00-073176-1

Der Katalog ist bei der Künstlerin erhältlich.

https://lena-kaapke.com/de/

Lieber Rythmus - César Klein

César Klein - Lieber Rythmus

Seinen Zeitgenossen gilt Cesar Klein als enfant terrible des Expressionismus.
Doch war er alles andere als ein Großstadtexpressionist. Walter Gropius, Architekt und spiritus rector des späteren Bauhauses, nennt ihn Rhythmus, womit er die musikalische Komponente des Werks von Cesar Klein treffend erfasst.
Cesar Kleins Lebensdaten zeigen einen ereignisreichen Verlauf: Seit 1908 ist er Mitglied im Deutschen Werkbund,1911 Gründungsmitglied sowohl der Neuen Sezession als auch des Künstlerbundes für Glasmalerei. Nach dem Ersten Weltkrieg
1918 engagiert er sich aktiv in der Novembergruppe und im Arbeitsrat für Kunst. Als Raumausstatter und künstlerischer Berater arbeitet er mit zahlreichen
Berliner Architekten zusammen und als Bühnenbildner mit namhaften Theaterregisseuren.

Hardcover

Ruth Irmgard Dalinghaus

Books on Demand. ISBN 978-3-7557-5505-0

Format (B x L): 21.5 x 30.3 cm

Preis: 84.99 € 

Dieses Buch ist Online und im Buchhandel erhältlich! 



Markus Lüpertz - Erfindung und Wahrheit

Lüpertz - Erfindung und Wahrheit


DER BLICK ÜBER DEN TELLERRAND
Museen, Motivationen und Möglichkeiten

„Der Blick über den Tellerrand“ – wir kennen sie alle, diese Versinnbildlichung eines ganz einfachen Anspruchs, den Jede und Jeder haben sollte: nämlich den Schritt aus der gewohnten Routine, aus dem eigenen Schaffen und Wirkungskreis zu wagen und damit den persönlichen Horizont zu erweitern, frische Impulse zu sammeln und neue Möglichkeiten für sich und sein Umfeld zu entdecken. Dies mag für jeden Einzelnen in seinem Alltag gelten, sollte aber in besonderem Maße auch für Kultureinrichtungen wie Museen Bedeutung haben – gerade für jene, die nicht in den großen Städten, sondern in ländlichen Regionen zu finden sind. Denn ihnen obliegt die Aufgabe, allen Vorbehalten zum Trotz, bedeutungsvolle Kunst in die kleineren Städte und Gemeinden zu holen und mittels Ausstellungen Einheimischen wie Gästen zugänglich zu machen. ...

... In die Reihe beachtenswerter Ausstellungen zur Bildenden Kunst gehört nun auch die Ausstellung „Erfindung und Wahrheit – Markus Lüpertz“. Der Maler, Grafiker, Bildhauer und Dichter gehört mit seinen Werken zwischen Figuration und Abstraktion zu den bekanntesten deutschen Gegenwartskünstlern. Bis heute ungebrochen widmet er sich intensiv der Malerei sowie der grafischen und bildhauerischen Arbeit, die seit jeher von Gedichtbänden und literarischen Abhandlungen begleitet wird. Aber auch außerordentliche Projekte, darunter verschiedene künstlerische Entwürfe für Kirchenfenster beispielsweise in der Lübecker Marienkirche, Regie, Bühnen- und Kostümentwürfe zur Oper „La Bohème“ oder die Schaffung von 14 großen Keramikbildern für die Karlsruher U-Bahn sind ein fester Bestandteil seines universellen Schaffens. Die aktuelle Ausstellung ermöglicht es dem Ostholstein-Museum, erneut über die eigenen regionalen Grenzen hinaus bedeutende Kunst nach Ostholstein zu holen und den Besucherinnen und Besuchern vor Ort erlebbar zu machen. Dass dies möglich ist, hat zweierlei Gründe: Zum einen genießt das Ostholstein-Museum seit vielen Jahren den Vorzug, das eigene Ausstellungskonzept inhaltlich frei und glücklicherweise erfolgreich selbst zu gestalten. Zum anderen ist es der Großzügigkeit und Aufgeschlossenheit des Künstlers Markus Lüpertz und seines Archivs zu verdanken, dass sowohl die Ausstellung mit grafischen Folgen, Zeichnungen, Bronzeplastiken sowie Gedichten und weiterer Literatur in Eutin und in Passau gezeigt als auch der begleitende Katalog veröffentlicht werden kann. Denn der Blick über den Tellerrand kann nur gelingen, wenn es in der Ferne etwas zu entdecken gibt, das neue Eindrücke, neue Impulse und neue Erkenntnisse verspricht.
© Dr. Julia Hümme - Leitung Ostholstein-Museum, Eutin

Umfang 96 Seiten
Maße 24,0 x 30,0 cm


Subskriptionspreis: 25,00 € zzgl. Versandkosten (Achtung!!!! Preis gilt nur bis zum 31.12.2023)

Katalogpreis: 34,80 € zzgl. Versandkosten (ab dem 01.01.2024)

Hier bestellen




Michael Arp - Der Blick zurück

Michael Arp, der vielen Kunstinteressierten auch als Mitglied der Gruppe der Norddeutschen Realisten bekannt ist, war gebürtiger Ostholsteiner: Er wurde 1955 in Eutin geboren und wuchs hier auf. Erst nach dem Abitur am Johann Heinrich Voß-Gymnasium verließ er seine Geburtsstadt, um ab 1976 in Kiel erst auf Lehramt und schließlich Malerei zu studieren. Er gründete als freischaffender Künstler 1990 sein eigenes Atelier in Grödersby, wo er 2013 nach langer Krankheit verstarb.

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung vom 22. Februar - 26. April 2015 im Ostholstein-Museum, Eutin.

Herausgeber: Ostholstein-Museum, Eutin.
Preis: 24,90 € zzgl. Versand*

Hier bestellen

Museumstaschen

Es handelt sich um Banner-Taschen, die von den Eutiner Werkstätten „Die Ostholsteiner“ aus den Werbebannern der letzten Ausstellungen, wie unter anderem Steffen Schwien. Eine Sekunde Ewigkeit", „Lena Kaapke. Feldforschungen“ , "Kurt Ard - so gesehen....", "Die drei ??? und die Queen of Covers" und „NORDDEUTSCH. Landschaftsbilder aus der NDR Kunstsammlung“, genäht wurden.

Jede der Taschen ist ein Unikat und für den Preis von 18,00 Euro an der Museumskasse erhältlich, wo Interessierte sich ihr Lieblingsmotiv aussuchen können. Auf diese Weise finden die Banner zu den vergangenen erfolgreichen Ausstellungen eine neue, attraktive Weiterverwendung.

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Im Februar sowie am 24., 25., 31. Dezember ist das Museum geschlossen.

Größe: H 41 cm x B 38 cm

Preis: 18,00 €

Ostholstein im Blick der Norddeutschen Realisten

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung

Bereits 2018 und 2019 fanden auf Einladung des Museums Malsymposien im Kreisgebiet statt, während derer die Mitglieder der Künstlervereinigung der Norddeutschen Realisten den Kreis Ostholstein von Fehmarn bis Bad Schwartau, von den Küsten bis ins Landesinnere erkundeten und künstlerisch in eindrucksvollen Bildern vor Ort und unter freiem Himmel umsetzten. Während der Symposien entstanden über 180 Bilder, die sowohl die attraktiven und charakteristischen als auch die weniger bekannten Seiten Ostholsteins aus der individuellen Perspektive der jeweiligen Künstlerinnen und Künstler zeigen.
Mit Margreet Boonstra, Brigitta Borchert, Tobias Duwe, André Krigar, Christopher Lehmpfuhl, Meike Lipp, Mathias Meinel, Lars Möller, Ulf Petermann, Eva Pietzcker, Nikolaus Störtenbecker, Frank Suplie und Till Warwas sind insgesamt 13 Künstler an dem Malprojekt und seiner Ausstellung beteiligt, deren Werke ab dem 23. August 2020 auf beiden Ausstellungsetagen des Ostholstein-Museums präsentiert werden. Der Katalog wird vom Kreis Ostholstein und der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein finanziell gefördert.

Diese Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung „Ostholstein im Blick der Norddeutschen Realisten“ im Ostholstein-Museum Eutin vom 23. August bis 22. November 2020.
Herausgeber: Ostholstein-Museum, Schlossplatz 1, 23701 Eutin
Auflage: 1000 Exemplare
Umfang: 160 Seiten
Hochformat: 23,5 cm x 28 cm

Preis: 25,00 € zzgl. Versandkosten von 4,00 € innerhalb Deutschlands

Hier bestellen

"Steffen Schwien. Eine Sekunde Ewigkeit"

Herausgegeben vom Ostholstein-Museum, Schloßplatz 1, 23701

www.oh-musuem.de

Redaktion: Dr. Julia Hümme, Steffen Schwien

Texte: Dr. Julia Hümme, Steffen Schwien, Carolina D´Amico

Gestaltung: Lennart Mikael Niemann /  James Frames GbR, Hamburg

Druck: Flyeralarm GmbH

Auflage 500 Exemplare

Bildnachweis: Fotos der Werke: © Steffen Schwien 

Foto vom Künstler: © Andreas Thomeßen / James Frames GbR, Hamburg

Preis: 12,90 € zzgl. Versandkosten

Hier bestellen

Volker Tiemann - und wo ist eigentlich Bernd?

Plakatmotiv: Voker Tiemann - Und wo ist eigentlich Bernd?

Tiemanns unkonventionellen Skulpturen, die stets aus dem Grundmaterial Holz gefertigt sind, lösen beim Betrachter Staunen und Verwunderung aus, werden die Dinge des täglichen Lebens doch in seiner Präsentationsform mit heiterer Gelassenheit selbst in Frage gestellt – immer mit Humor, immer aber auch mit ganzem Ernst. Dies gelingt Tiemann, indem er die dargestellten Gegenstände in neue Relationen setzt, indem er Größenverhältnisse ändert, Funktionen auflöst und unumstößliche Tatsachen mittels des Objekts negiert. Die auf den ersten Blick suggerierte Einfachheit des Objekts offenbart dabei erst nach und nach die inhaltliche Vielschichtigkeit des Dargestellten und versetzt den Betrachter in ein Wechselspiel von Erwartung, Irritation und veränderter Wahrnehmung.
Auf diese Weise erschafft Tiemann in seinen skulpturalen Arbeiten eine neue, künstlerische Wirklichkeit.

Herausgebener: Ostholstein-Museum
Redaktion: Julia Hümme, Volker Tiemann 
Fotografie: Helmut Kunde, Karen Kirchhof, Valentin Rothmaler
Auflage: 500 Exemplare

Preis: 10,00 € zzgl. Versandkosten

Hier bestellen

Wer ist eigentlich dieser Picasso?: Kinder entdecken Kunst

Woran erkennt man eigentlich einen »Picasso«? Was sind das für Dreiecke, Vierecke und andere geometrische Formen in seinen Bildern? Welche Farben verwendete der spanische Maler besonders gerne für Harlekine und Zirkusakrobaten? Womit hat er noch gearbeitet außer mit Ölfarben und Pinsel? Und was heißt eigentlich »kubistisch«? Kunstpädagogin Britta Benke begibt sich in ihrem Picasso Kinderbuch auf eine vielschichtige Entdeckungsreise durch das Leben und Werk des außergewöhnlichen Künstlers. In der Begegnung mit Picassos Bildern und Skulpturen erleben Kinder ab 6 Jahren das künstlerische Zusammenspiel verschiedenster Materialien, geometrischer Formen und Farben. Angeleitet durch weiterführende Fragen werden Kinder zur aktiven Teilnahme und kreativen Auseinandersetzung mit Picassos Bilderwelt inspiriert.

Autorin: Britta Benke

Altersempfehlung: 6 - 8 Jahre

Seiten: 44 

Dieses Buch ist Online und im Buchhandel erhältlich! 


Till Warwas - Zufall und Wirklichkeit

Das Ostholstein-Museum führt in der Sommersaison 2022 erstmalig eine Sonderausstellung in seiner neuen Dependance im Kloster Cismar durch. Sie ist dem Schaffen des Bremer Künstlers Till Warwas gewidmet. Er ist Mitglied der in Schleswig-Holstein bekannten Künstlergruppe der Norddeutschen Realisten und feiert 2022 seinen 60. Geburtstag.

In dieser Retrospektive mit Werken aus dem Zeitraum von 1982 bis heute liegt ein besonderes Augenmerk sowohl auf seinen einfühlsamen, direkt in der Natur gemalten Landschaften als auch auf seinen durch ihre detailgenaue Wiedergabe bestechenden Stillleben.

Die Ölbilder stammen hauptsächlich aus Privatbesitz und bieten die besondere Gelegenheit, auch das eher unbekannte Frühwerk von Till Warwas aus seiner Berliner Zeit zu entdecken und auf diese Weise die Entwicklung seines Werkes in den letzten vier Jahrzehnten nachzuvollziehen.

Herausgeber ‏ : ‎ Warwas, Till
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 176 Seiten

Preis: 30,00 € zzgl. Versandkosten

Der Katalog ist beim Künstler erhältlich.

www.tillwarwas.de