Seiteninhalt

Das Ostholstein-Museum

Kunst erleben im alten Marstall in Eutin

Im März 1989 zog das Museum in den vom Kreis Ostholstein erworbenen ehemaligen Marstall am Schlossplatz, der zuvor umfassend umgebaut und den Bedürfnissen eines Museumsbetriebes angepasst worden war. Neben einer Dauerausstellung, die Eutin zu seiner Blüte um 1800 präsentiert, finden inzwischen bis zu acht Sonderausstellungen jährlich im heutigen Ostholstein-Museum statt. Wir achten auf ein anspruchsvolles und auch abwechslungsreiches Programm, welches Kunstinteressierten jeden Alters Angebote macht.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

Dauer- und Sonderausstellungen im alten Marstall in Eutin besuchen

Das Ostholstein-Museum ist Dienstag bis Sonntag jeweils von 11 - 17 Uhr geöffnet.

Ab 1. November gelten unsere Winteröffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 14 -17 Uhr und Samstag/Sonntag 11-17 Uhr.

Gemäß der aktuellen Landesverordnung gelten zur Zeit nachfolgende Maßgaben zur Eindämmung von Covid 19:

  •  "3G-Regelung": Geimpft, getestet oder genesen mit Nachweis.
  • Es wird empfohlen, einen Mund- Nasenschutz zu tragen.

Hinweis: Eine Teststation befindet sich fussläufig nur 3 Minuten entfernt "Am Jungfernstieg"

"In der Kunst zu Hause"

Malerei und Grafik von der Renaissance bis zur Pop Art

Diese Sonderausstellung widmet sich zwei facettenreichen, außergewöhnlichen norddeutschen Sammlungen, deren Spektrum von der Kunst des 16. Jahrhunderts bis heute reicht. Die Schwerpunkte der Sammlungen umfassen neben Schleswig-Holsteinischer Kunst der Renaissance bis in die Gegenwart mit Werken von Melchior Lorck, Hans Peter Feddersen, Otto Heinrich Engel, Klaus Fußmann und weiteren zeitgenössischen Künstlern auch dänische Maler aus Skagen oder Kopenhagen wie Carl Locher und Christoffer Wilhelm Eckersberg sowie internationale Künstler der Pop Art aus der Mitte des 20. Jahrhunderts wie Andy Warhol und David Hockney.
Mehr Informationen

Öffentliche Führungen und Lesungen

neue Termine finden Sie unter Veranstaltungen

"Der Deutschen liebstes Kind"

Eine Ausstellung im Ostholstein-Museum, die Kunst- und Autofans gleichermaßen anspricht und begeistern wird.

Werbe-Plakate, die dem heutigen Betrachter einen eindrucksvollen Einblick in das sich stetig verändernde Grafikdesign, die facettenreiche Umsetzung von Auto-Werbung und die Schnelllebigkeit des Marketings in diesem Bereich geben. Mehr Informationen zu den Sonderausstellungen im Ostholstein-Museum.

Was bleibet aber... -Literatur im Land

neue Sonderausstellung im Ostholstein-Museum

Deutschland gilt als Nation der Dichter und Denker (teilweise auch der Dichterinnen und Denkerinnen, derer seltener gedacht wird), denn kaum ein anderes Land blickt auf eine vergleichbar lange und facettenreiche literarische Tradition zurück. Heimatdichter oder Kosmopoliten, politische Grenzgänger oder Konformisten, Nationalheilige oder Geheimtipps, Schöngeister oder Realisten: Die Wanderausstellung „Was bleibet aber ...“ – Literatur im Land stellt die Vielfalt der deutschen Literaturlandschaft dar und versammelt Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die nicht nur ihre Region prägten, sondern weit über die Landesgrenzen hinaus strahlen. Mehr Informationen