Seiteninhalt

Öffnungs­zeiten

Oktober bis Januar und März:
Mittwoch bis Freitag: 15 bis 17 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: 11 bis 17 Uhr

Winterpause im Februar:
Vom 29.1. bis 2.3.2018 bleibt das Museum geschlossen

Dauer­ausstellung

Sammlung

Die moderne Darstellung Vergangener Zeiten

In der ständigen Ausstellung im Obergeschoss des ehemaligen Marstalles findet sich der thematische Schwerpunkt "Eutin zur Goethezeit / Eutins Blütezeit um 1800", als Eutin als Nebenresidenz des Herzogs von Oldenburg (in Oldenburg) ein geistig-kulturelles Zentrum im deutschsprachigen Raum war. Mehr 

Jan Kollwitz - Japanische Keramik

In der Zeit vom 8. Dezember 2017 bis 28. Januar 2018 zeigt das Ostholstein-Museum in Eutin unter dem Titel „Jan Kollwitz – Japanische Keramik“ rund 90 Exponate des bekannten, im ostholsteinischen Cismar lebenden Keramikers.

 Mehr

Mensch und Meer

Gemälde der Düsseldorfer Malerschule aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung

60 Landschafts- und Genrebilder der im 19. Jahrhundert international bekannten Düsseldorfer Malerschule sind vom 15. Oktober bis 28. Januar 2018 zu sehen. Zu den präsentierten Künstlern gehören unter anderem so bekannte Maler wie Andreas Achenbach, Carl Irmer, Olof August Anders Jernberg, Rudolf Jordan und Otto Karl Kirberg.

 Mehr

Öffentliche führung

am Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 18 Uhr mit Dr. Julia Hümme

durch die aktuelle Sonderausstellung "Mensch und Meer" – Gemälde der Düsseldorfer Malerschule aus der Sammlung der Dr. Axe-Stiftung
Bei einem Rundgang werden anhand von ausgewählten Arbeiten die Entwicklungen der deutschen Landschafts- und Genremalerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts vorgestellt, individuelle künstlerische Sichtweisen der Maler auf das Motiv von Mensch und Meer erläutert und dabei auf die Besonderheiten der Düsseldorfer Malerschule hingewiesen. Mehr

Künstlervortrag

"Japanische Keramik in Cismar" mit Jan Kollwitz.
 Am letzten Tag der Ausstellung, am Sonntag, den 28. Januar 2018 um 18 Uhr, erzählt der in Cismar lebende Jan Kollwitz von seinen Erlebnissen während seiner Keramikerausbildung in Japan, erläutert die besonderen Aspekte seiner Arbeit als Keramiker und erklärt Entstehungsprozesse im Atelier sowie die speziellen Anforderungen beim keramischen Brand mit dem japanischen Brennofen. Der Eintritt beträgt 8 €. Karten sind ab sofort im Museum erhältlich oder können telefonisch reserviert werden unter 04521 788 520 oder per Email an info@oh-museum.de. Mehr