Seiteninhalt

 

In der Kunst zuhause - Eine Sonderausstellung im Eutiner Ostholstein-Museum

Mit der aktuellen Ausstellung widmet sich das Museum zwei facettenreichen, außergewöhnlichen norddeutschen Privatsammlungen, deren Spektrum von der Kunst des 16. Jahrhunderts bis heute reicht.

22.08.2021 bis 14.11.2021
Ostholstein-Museum Eutin
Dr. Julia Hümme
Leitung: Dr. Julia Hümme
Schlossplatz 1
23701 Eutin
Karte anzeigen

Telefon: 04521-788520
info@oh-museum.de
www.oh-museum.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Eutin
Ostholstein
6.00 €
Familienkarte 12 €
Ostholstein-Museum Eutin
Telefon: 04521 788 520
info@oh-museum.de

In der Kunst Zuhause
Ausstellung im Ostholstein-Museum Eutin

In der Kunst zu Hause
– Malerei und Grafik von der Renaissance bis zur Pop Art
(aus norddeutschen Privatsammlungen)

22.8.-14.11.2021, Ostholstein-Museum


Mit der aktuellen Ausstellung widmet sich das Ostholstein-Museum zwei facettenreichen, außergewöhnlichen norddeutschen Privatsammlungen, deren Spektrum von der Kunst des 16. Jahrhunderts bis heute reicht.

Es ist üblich, dass Museen für ihre Ausstellungen auf Leihgaben von Künstlern, privaten Sammlern und öffentlichen Einrichtungen im In- und Ausland zurückgreifen. Auch die nun in Eutin ausgestellten Sammlungen unterstützen seit Jahren Museen in Schleswig-Holstein mit Leihgaben, stellten bereits aber auch dem dänischen Nationalmuseum in Kopenhagen, der Gemäldegalerie Dachau bei München und vielen weiteren Museen im In- und Ausland leihweise Exponate zur Verfügung.


Malerei und Grafik von der Renaissance bis zur Popart im Ostholstein-Museum

Dass zu Ausstellungszwecken aber nicht nur einzelne Objekte entliehen werden, sondern diesen Privatsammlungen eine komplette Ausstellung gewidmet wird, ist eher eine Ausnahme und stellt für Museen und Sammler gleichermaßen einen besonderen Reiz dar.

Die Schwerpunkte dieser nun im Eutiner Museum aktuell präsentierten norddeutschen Sammlungen umfassen neben Schleswig-Holsteinischer Kunst mit Werken von Melchior Lorck, Hans-Peter Feddersen, Klaus Fußmann und Künstlern aus dem Kreis der Norddeutschen Realisten vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart auch dänische Maler aus Skagen oder Kopenhagen wie Carl Locher und Christoffer Wilhelm Eckersberg sowie internationale Künstler der Pop Art aus der Mitte des 20. Jahrhunderts wie Andy Warhol und David Hockney.

Im Ostholstein-Museum in Eutin werden diese Sammlungen der auf Wunsch anonym bleibenden Sammler in einer Einzelausstellung mit über 100 Werken erstmals umfassend der Öffentlichkeit präsentiert – dabei liegt ein besonderes Augenmerk auch auf den Arbeiten auf Papier.