Seiteninhalt

Lesung mit Christoph Peters, Berlin

Christoph Peters, Berlin, liest aus "Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln" mit anschließender Teevorführung

17.12.2017
11:30 Uhr bis 13:00 Uhr Termin exportieren
Ostholstein-Museum Eutin
Eutin
12.00 €
inclusive Eintritt ins Museum

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf diesem Wege möchte ich Sie im Rahmen unserer kommenden Sonderausstellung "Jan Kollwitz – Japanische Keramik" (8.12.2017-28.1.2018) sehr herzlich auf die Autoren-Lesung mit Christoph Peters, Berlin,

"Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln" (mit anschließender Teevorführung)
am Sonntag, den 17. Dezember 2017, um 11.30 Uhr im Dachgeschoss des Ostholstein-Museums aufmerksam machen.

Der Autor Christoph Peters wird aus seinem 2014 erschienenen Buch "Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln" lesen, eine deutsch-japanische Komödie, die auf den Erlebnissen des Keramikers Jan Kollwitz beruhen, als dieser vor rund 30 Jahren einen renommierten japanischen Ofensetzer bat, ihm in Cismar einen traditionellen Anagama-Brennofen zu bauen. Im Anschluss wird Herr Peters eine japanische Teevorführung präsentieren.



Zum Buch:

"Jahrelang hat Ernst Liesgang im fernen Osten bei einem japanischen Meister demutsvoll das Töpfern erlernt. Zurück in seiner deutschen Heimat, will er sich in einem verschlafenen Nest an der Ostsee einen langgehegten Traum erfüllen und einen Anagama, einen traditionellen japanischen Holzbrandofen, errichten lassen. Durch glückliche Umstände gelingt es ihm, für diese schwierige Aufgabe Tatsuo Yamashiro zu gewinnen, einen der angesehensten und erfahrensten Ofensetzer seines Landes. Mit einem ganzen Tross japanischer Helfer trifft Yamashiro im Frühling 1989 an der Ostsee ein. Und während der Bau trotz einer Reihe überraschender Schwierigkeiten langsam voranschreitet, prallen Tag für Tag die unterschiedlichen Temperamente und die beiden gegensätzlichen Welten aufeinander. Mit der Fülle und dem Zeremoniell der japanischen Kultur in keinerlei Weise vertraut,sehen sich Liesgangs deutsche Freunde und Bekannte - nicht anders als die bodenständigen Bewohner des Ortes - einem ebenso befremdlichen wie faszinierenden Kunst- und Lebensverständnis gegenüber. Den japanischen Besuchern ergeht es umgekehrt kaum anders. Allen voran Herrn Yamashiro, der - sehr zum Entsetzen seiner eigens mitgereisten Köchin - regelrechte Begeisterung für Mettbrötchen, Frikadellen, Schnitzel, Kartoffeln und klaren Schnaps entwickelt."


Zum Autor:

Christoph Peters wurde 1966 in Kalkar geboren und lebt heute in Berlin. Er ist Autor zahlreicher Romane sowie mehrerer Erzählbände, zuletzt „Selfie mit Sheikh“. Für seine Bücher wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem aspekte-Literaturpreis.