Seiteninhalt

Stein auf Stein - LEGO® Bausteinwelten aus der Sammlung Lange

Rückblick

22.05.2011 bis 14.08.2011
Dr. Julia Hümme
Leitung: Dr. Julia Hümme
Schlossplatz 1
23701 Eutin
Karte anzeigen

Telefon: 04521-788520
Fax: 04521-78896520
info@oh-museum.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Eutin

Stein auf Stein – LEGO® Bausteinwelten aus der Sammlung Lange

22.5.-14.8.2011, Ostholstein-Museum (EG)

Seit über 50 Jahren inspirieren die bunten Kunststoffsteine mit den charakteristischen acht Noppen Kinder und Erwachsene zum Bau von Eisenbahnen, Autos und Tankstellen, Raketen, Raumschiffen, Häusern, Figuren oder Tieren. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Ausstellung im Ostholstein-Museum lässt Kinderalltag und Spielzeuggeschichte von den 1950er Jahren bis heute lebendig werden.

1958 startete der Siegeszug der bunten Klötzchen in Billund, Dänemark. Bereits 1932 hatte der Tischlermeister Ole Kirk Christiansen das Unternehmen gegründet. Anfangs stellte er Holzspielzeug her, 1934 erfand er den Namen LEGO® als Abkürzung für leg godt (dänisch: spiel gut). Ab 1949 wurden die Vorläufer der heutigen Steine aus Kunststoff gefertigt. Seit 1958 weisen die farbigen Steine auf ihrer Unterseite die charakteristischen Röhrchen auf, zwischen denen und dem Rand sich die Noppen fest einfügen. Nun war für die notwendige Stabilität der entstehenden Bauwerke gesorgt.

Anfangs war der Grundstock des neuen Baukastensystems auf Haus- und Straßenbau ausgerichtet. Doch schon 1962 wurden mit der Erfindung des Rades die Themengebiete wesentlich erweitert, 1966 gab es den ersten Motor und ab 1974 bevölkerten Menschen die LEGO® Welt. Bis heute kam eine Vielzahl von Bausätzen hinzu, wie die Ausstellung zeigt. Doch noch immer kann jedes Bauteil mit den ersten Grundsteinen kombiniert werden.

Rund 800 LEGO® Modelle aus über fünf Jahrzehnten hat Christian Lange aus seiner Sammlung für die Ausstellung zur Verfügung gestellt – kurzum: Große und kleine Besucher erwartet eine bemerkenswerte LEGO® Welt im Ostholstein-Museum Eutin.

Während der Ausstellung wird es Führungen, LEGO® Sprechstunden und eine Spielecke für die Kleinen geben.