Seiteninhalt

"Kinder. Wie die Zeit vergeht." - Fotografien von Stephan Rehberg

Rückblick

01.12.2012 bis 27.01.2013
Ostholstein-Museum Eutin
Dr. Julia Hümme
Leitung: Dr. Julia Hümme
Schlossplatz 1
23701 Eutin
Karte anzeigen

Telefon: 04521 788-520
Fax: 04521 78896-520
info@oh-museum.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Eutin

"Kinder. Wie die Zeit vergeht." – Fotografien von Stephan Rehberg

1.12.2012-27.1.2013, Ostholstein-Museum (DG)
Eröffnung: Fr., 30.11.2012, 19.00 Uhr


In der Zeit vom 1. Dezember 2012 bis 27. Januar 2013 zeigt das Ostholstein-Museum dreißig Porträtfotografien von Stephan Rehberg.

1991 hatte Stephan Rehberg mit seiner analogen Fotokamera zehn Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren porträtiert, die größtenteils zur ersten Gruppe des damals neu gegründeten Kinderhauses „Kinderspiel“ in Eutin-Fissau gehörten. Hinter diesen Aufnahmen stand zunächst keine konkrete Absicht – bis schließlich anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Kinderhauses die Idee zu dem Ausstellungsprojekt „Kinder. Wie die Zeit vergeht.“ aufkeimte, in deren Folge 2001/2002 weitere Porträtaufnahmen der mittlerweile Jugendlichen entstanden. Diese Ausstellung fand 2002 mit großem Erfolg in den Räumen des Ostholstein-Museums statt.

Nun, wiederum rund zehn Jahre später, hat sich Stephan Rehberg auf den Weg gemacht, erneut Porträtaufnahmen der damaligen zehn Kinder zu erstellen, die mittlerweile erwachsen und fernab von Eutin in ganz Deutschland und der Schweiz ein eigenständiges Leben führen. Die Ergebnisse sind bestechend: Denn nicht allein die unterschiedlichen Entwicklungsschritte jedes Einzelnen vom (Klein-)Kind zum Erwachsenen sind faszinierend. Es sind insbesondere auch die künstlerische Reduktion auf das Medium der schwarz-weiß-Aufnahme und das gewählte Großformat 100 x 70 cm, die den Betrachter in ihren Bann schlagen. Die Fotografien bestechen in ihrer Zurückgenommenheit durch Intensität und Eindringlichkeit.

Stephan Rehberg, geboren 1959 und aufgewachsen in Essen, lebt seit 1988 in Eutin und gehört als Diplom-Pädagoge zu den Mitbegründern des Eutiner Kinderhauses „Kinderspiel“, das er bis 1995 leitete. Bereits im Alter von 13 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für die Fotografie, die noch immer ein fester Bestandteil seines Lebens ist. Seit 1976 stellt er seine Fotoarbeiten regelmäßig aus und widmet sich fotografischen Projekten.